Neues auf der ProMat 2017: TGW präsentiert 360-Grad-Logistiklösungen inklusive dem Ware-zur-Person-Einzelstück-Kommissioniersystem FlashPick® und Lifetime Services

GRAND RAPIDS, MI (30. Jänner 2017) — TGW Systems Inc. wird bei der ProMat 2017 am Stand S645 in der McCormick Place’s South Hall von 3. bis 6. April 2017 in Chicago ihre 360-Grad-Logistik- und Förderlösungen präsentieren. Bei der Messe werden außerdem das neue Ware-zur-Person Smart Piece Picking System FlashPick®, welches die getrennte Kommissionierung von einzelnen Artikeln ermöglicht, sowie das umfassende Angebot der Lifetime Services und des Supports vorgestellt.
Das TGW FlashPick® System ist modular, schnell und fexibel, wodurch es zur idealen Lösung für E-Commerce- und Omni-Channel-Händler wird, die ihre Waren direkt an den Kunden liefern oder Business-to-Business-Aufträge abwickeln. Automatisierte Einzelstück-Kommissionierung ermöglicht dabei schnellere Durchlaufzeiten. Das FlashPick® System baut auf der TGW Software Suite auf, die ausgeklügelte Algorithmen für die kontinuierliche Priorisierung der Aufträge basierend auf konfigurierbaren Profilen einsetzt, wodurch spätere Cut-Off Zeiten bzw. frühere Lieferzeiten erzielt werden.
Das System kann so ausgelegt werden, dass es Aufträge aus verschiedenen Vertriebskanälen bearbeiten kann und gleichzeitig den vielfältigen und den sich ständig ändernden Sortimenten in Branchen wie der Lebensmittel- und Textilindustrie oder dem allgemeinen Handel gerecht wird.
„Qualifizierte Arbeitskräfte zu finden und zu halten ist ein ständiges und größer werdendes Anliegen für die meisten Betriebe in den USA“, sagt Andy Lockhart, Vizepräsident Sales bei TGW Systems. „Wir freuen uns darauf, den Besuchern der ProMat 2017 zu zeigen, wie FlashPick® eine Lösung für das Arbeitskraft-Problem bereitstellt. Im Vergleich zur manuellen Einzelstück-Kommissionierung schafft man mit FlashPick® eine fünf Mal höhere Bedienerleistung. Der Schritt zur Automatisierung reduziert außerdem die Arbeitsleistung auf einen Bruchteil herkömmlicher Alternativen und ermöglicht damit einen außergewöhnlichen Return on Investment.“
Das System befördert die einzelnen Artikel direkt zu den Arbeitern, die sich bei den Ware-zur-Person-Arbeitsplätzen befinden. Dabei werden die Waren in eine Reihenfolge gebracht, die den Aufträgen entspricht. Es besteht aus modularen TGW-Komponenten, die horizontal oder vertikal arrangiert werden können, sodass sie sich an ein bestehendes Gebäude-Layout anpassen lassen. Intelligente Hauptmodule sind unter anderem:

  • High-performance PickCenter Ware-zur-Person-Arbeitsplätze, die so entwickelt wurden, dass eine Optimierung für den Bediener und ein gesteigerter Durchsatz bei der Auftragsbearbeitung erreicht werden.
  • Energie-effiziente und erweiterbare KingDrive®-Fördertechnik mit modularen Antriebsrollen für den Hochgeschwindigkeitstransport der Waren von bis zu 50 kg.
  • Hohe Lagerdichte der schnell-drehenden Einzelartikel, die von Stingray Shuttles ein- und ausgelagert werden, welche auf mehreren Ebenen bis zu 25 Metern betrieben werden.

Auch die schlüsselfertigen Intralogistiklösungen und -dienstleistungen von TGW werden auf der ProMat 2017 vorgestellt. Diese sind so konzipiert, dass die Nutzer der Automatisierung in verschiedenen Branchen unterstützt werden, wie zum Beispiel E-Commerce, Omni-Channel, allgemeiner Handel, Lebensmittel- und Textilindustrie sowie in der Produktion, Verteilung und mehr. Das Unternehmen plant, entwickelt, montiert und installiert die Mechanik, Steuerung, Robotics und Software für die Anlage und nimmt diese in Betrieb. Nach der Inbetriebnahme werden umfassende Lifetime Services und Support geboten.
„Eines unserer neuesten Service-Features sind On-Site Engineers, die mit Augmented Reality Tools, unter anderem Smart Glasses, ausgestattet sind, um sich so aus der Ferne mit den Service Engineers in Verbindung zu setzen“, merkt Lockhart an. Mit dieser Technik kann TGW den laufenden Betrieb beurteilen und so Anpassungen vornehmen, die die Handling-Prozesse verbessern und infolge auch den Durchsatz steigern. Außerdem können Störungsbehebungen schneller durchgeführt werden, um die Stillstandzeiten zu verringern.
„Unternehmen, die TGW für eine Lösung aus einer Hand beauftragen, profitieren von niedrigen Betriebskosten und sparen so bis zu 50 Prozent bei den Total Cost of Ownership (TCO) ein", fährt er fort. Für nähere Informationen besuchen Sie TGW auf der ProMat 2017 am Stand S645 in der McCormick Place’s South Hall oder kontaktieren Sie Lynn Metzger, Business Development Manager bei TGW Systems Inc. über lynn.metzger@tgw-group.com oder 231.798.4547.

Downloads

Name Datei
TGW Presseinfo - TGWs 360-Grad-Lösungen auf der ProMAT 2017 DOCX 48.55 KB
TGW präsentiert 360-Grad-Logistiklösungen inklusive dem Ware-zur-Person-Einzelstück-Kommissioniersystem FlashPick® und Lifetime Services JPG 762.69 KB