TGW Einblicke: Sascha D. spricht über seine Erfahrungen während des Expats in der Schweiz.

2. Oktober 2019

SASCHA DINI - ROTKREUZ, SCHWEIZ

Vor einiger Zeit habe ich mich entschieden, in die Schweiz zu gehen, um dort in unserer TGW Einheit zu arbeiten und Erfahrungen zu sammeln.

WERTSCHÄTZUNG & FREUNDSCHAFT

Als ich in der Schweiz angekommen bin, habe ich am Anfang keinen großen Unterschied bemerkt, außer, dass alles ziemlich "teuer" ist. Österreich und die Schweiz haben nicht nur die gleichen Nationalfarben, sondern auch eine ähnliche Kultur. In meiner Funktion als Assistant Key Account Manager kam ich viel mit Kunden in Kontakt. Bei meinem ersten Kundengespräch in der Schweiz habe ich schnell gemerkt, dass Schweizer Dialekt und Deutsch nicht dasselbe sind. 

Mein erster Eindruck von TGW Schweiz war ein ganz besonderer. Die Kollegen haben mich sofort akzeptiert und in allen Belangen unterstützt. Das Team hier in der Schweiz ist geprägt von Wertschätzung, Freundschaft und Kollegialität. Was mir besonders aufgefallen ist, ist, dass man sich gegenseitig unterstützt - niemand wird im Regen stehen gelassen.

TGW Insights: Sascha D. über Wertschätzung und Freundschaft im Team der TGW Schweiz.

WUNDERSCHÖNE SCHWEIZ

Nun zu einem anderen schönen Aspekt der Schweiz. Als Österreicher kam ich nie auf die Idee, in der Schweiz Urlaub zu machen, weil sie meinem Heimatland so ähnlich ist. Aber wenn man einmal hier ist, kann man sich nur fragen, warum man das noch nie gemacht hat. Ich habe im Kanton Luzern gewohnt und die Stadt gilt als eine der schönsten Städte der Schweiz. Die Eindrücke von dort faszinieren mich noch heute. Luzern ist von wunderschönen Bergen umgeben. Man kann in kürzester Zeit auf den Pilatus oder die Rigi wandern und anschließend einen schönen Tag in der Stadt ausklingen lassen. Was ich aber besonders empfehlen kann, ist das schöne Tessin (italienischer Teil der Schweiz), wo ich einen meiner schönsten Urlaube hatte. Dieser Kanton ist geprägt von wunderschönen Bergen und Seen.

TGW Insights: Sascha D. über seine Erfahrungen in der wunderschönen Schweiz.
Background Grid
PERSÖNLICHE
Erfahrungen:
WAS HABE
ICH GELERNT?
  • KLEINES TEAM
    Das Team in der TGW Schweiz ist recht klein, daher hat man meiner Meinung nach einen engeren Zugang zu Wissen und den Arbeitsprozessen der verschiedenen Abteilungen.

  • KUNDEN VERSTEHEN
    Im Büro konnte man sehen, wie die Vertriebskollegen, Projektleiter oder Systemdesigner Hand in Hand arbeiten. Allein dadurch konnte ich mir viel Know-how aneignen und auch ein besseres Verständnis für Kunden entwickeln. 

  • AFTER SALES
    Dieses Kundenverständnis war für mich besonders wichtig, da ich den Kunden nach Projektabschluss weiter betreue und oft mit projektspezifischen Fragen konfrontiert wurde.

  • LERNERFOLG
    Wenn heute ein Kunde zu mir kommt, kann ich ihm ein besseres Verständnis geben und ihm schneller helfen, weil ich nun auch einen besseren Überblick über die internen Abteilungen wie Vertrieb, Projektierung und dergleichen habe. 

TEIL DES 
SCHWEIZER
LTS TEAMS

Worauf ich besonders stolz bin, ist, dass ich Teil des ersten LTS-Teams in der Schweiz war. Ein Auslandsjahr ist sicherlich nicht immer einfach. Man muss seine Familie, seine Freunde und sein gewohntes Umfeld zurücklassen. Aber was man dafür bekommt, ist eine zusätzliche Perspektive, mehr Erfahrung und vor allem neue Freunde. In TGW Schweiz sind wir eine eingeschworene Einheit geworden. Aus diesen Gründen ist mir die Entscheidung, noch ein Jahr zu bleiben, leicht gefallen. Wenn mich heute jemand fragt, ob ich meine Entscheidung jemals bereut habe, wäre meine Antwort ein klares NEIN.

TGW Insights: Sasha Dini
Insight
Sascha Dini, Key Account Manager
TGW Systems Integration GmbH
"Arbeiten im Ausland
erweitert deinen Horizont
und hilft dir zu wachsen,
persönlich als auch beruflich."
InteresSE?

Die folgenden Beiträge unserer Insights könnten für Sie auch interessant sein. Lesen Sie mehr über die persönlichen Eindrücke und Erfahrungen unserer internationalen Mitarbeiter...

Explore TGW

Back to Top