Automatisierte Palettierung von Käse.
Schnelle Lieferung
Zentral-
palettierung
für
Spezialist für die Produktion verschiedener Hart- und Schnittkäsesorten aus regionaler Milch.

Automatisierte Palettierung von Käse

Das
Ziel:
Schnelle
Auslieferung 

Die Heinrichsthaler Milchwerke haben neben der Produktion auch ihre Palettierung automatisiert, um die Qualität der Lieferkette zu verbessern und schnellere Auslieferung zu garantieren. Dafür entstand eine automatisierte Palettierung, die direkt an die Produktion angebunden ist. Durch die Zentralpalettierung konnte Heinrichsthaler seine Ausbringung auf 100 Paletten pro Stunde verdoppeln. Die Lösung überzeugt aufgrund der hohen Flexibilität und Zuverlässigkeit

Background Grid
auf einen Blick
heraus-
forderungen
gemeistert
  • VERDOPPELUNG DER PALETTIERLEISTUNG Die automatische Zentralpalettierung sorgt für einen Output von 100 Paletten pro Stunde und verbessert die Qualität der Paletten

  • HOHE PRODUKTQUALITÄT Das innovative Palettier-Verfahren sorgt für den optimalen Schutz der empfindlichen Verkaufsverpackungen durch ein sicheres und schonendes Handling der schwer zu verarbeitenden, hochkant gekippten Kartons.

Heinrichsthaler Automatisierung der Produktion.
ÜBER HEINRICHSTHALER

Die Heinrichsthaler Milchwerke GmbH mit Sitz in Radeberg, Deutschland, sind spezialisiert auf die Produktion verschiedener Hart- und Schnittkäsesorten aus regionaler Milch. Die Molkerei-Produkte werden an Großverbraucher und an den Lebensmittel-Einzelhandel geliefert. Mit einem Exportanteil von 40 % ist Heinrichsthaler auch stark international orientiert.

AUSGANGSSITUATION
ZUKÜNFTIGE 
SUPPLY CHAIN-
STRATEGIE

Wonach suchen Endkunden? Nach einem bequemen Einkaufserlebnis. Mode- und Textilmarken müssen ihre Geschäftsmodelle weiterentwickeln, um Text Link diesen neuen Trends gerecht zu werden. Dabei war die Supply Chain nie so wichtig wie heute. Das verbesserte und vielfältigere Angebot für Endkunden bringt zunehmende Verlagerung vom Multi-Channel- zum Omni-Channel-Shopping mit sich.

Zur Sicherstellung des weiteren Wachstums entschied sich Heinrichsthaler für die Automatisierung des gesamten Produktionsstandorts in Radeberg. Die automatische Zentralpalettierung verbessert die Qualität der erzeugten Paletten und sorgt für einen deutlich erhöhten Output von 100 Paletten pro Stunde. Unter Berücksichtigung der zahlreichen Erfahrungen mit Molkereikunden realisierten wir eine sehr flexible und zugleich zuverlässige Lösung. Diese sorgt für ein sicheres und schonendes Handling der schwer zu verarbeitenden, hochkant gekippten Kartons.

LÖSUNG
MATERIALFLUSS

PALETTIERUNG

Die vollautomatische Zentralpalettier-Lösung ist direkt an die Produktion angebunden. Die Kartons mit Milchprodukten werden von den Verpackungslinien produktbezogen zu acht Gruppierstationen transportiert, wo die Kartons mit Unterstützung einer speziellen Kipp- und Drehvorrichtung sowie einer Reihenkipp-Vorrichtung für die Palettierung positioniert und zusammengestellt werden. Drei Portalroboter stapeln die Kartons vollautomatisch auf die Paletten. Das zentrale Zwischenlagenhandling versorgt die Palettierplätze ebenfalls vollautomatisiert mit den Zwischenlagen. TGW-Steuerung und -Software sorgen für effiziente Abläufe.

Leerpalettenhandling

Das platzsparend realisierte Leerpalettenhandling zur zentralen Palettenversorgung umfasst eine automatisierte Palettenprüfung, -sortierung und -bereitstellung. Nicht mehr gebrauchstüchtige Leerpaletten werden rechtzeitig ausgeschleust. 

Warenausgang und Versand

Wickler versehen die fertigen Paletten vor der Auslieferung mit verschiedenen Kantenschutz-Formaten zum Schutz der Verkaufsverpackungen. 

Highlight: PORTALROBOTER

Drei TGW-Portalroboter sorgen für die automatisierte Palettierung der Milchprodukte. Die Roboter zeichnen sich durch kompakte und robuste Bauweise mit höchster Palettier-Genauigkeit aus und sorgen so für hohe Leistung auf engstem Raum. Wartungsarme Führungs- und Antriebssysteme spiegeln sich in niedrigen Gesamtbetriebskosten (TCO) wider. 

Drei TGW-Portalroboter sorgen für die automatisierte Palettierung der Milchprodukte.

Kennzahlen

  • 8 Palettier-Linien für unterschiedliche Käseprodukte
  • Durchsatz pro Tag: 40.000 Kartons (rund 220 Tonnen Käse pro Tag)
Interesse
geweckt?

Nachfolgende Themen könnten ebenfalls relevant für Sie sein. Erfahren Sie mehr über unsere Leistungen oder kontaktieren Sie uns!

Michael Schedlbauer | Industry Manager Grocery, TGW
Michael Schedlbauer
Industry Manager Grocery
TGW Logistics Group GmbH
Explore TGW