18. August 2021

100 Ferialpraktikanten sammeln Berufserfahrung bei TGW

  • Sommerjobs ermöglichen Blick hinter die Kulissen eines internationalen Technologieunternehmens
  • Aus- und Weiterbildung spielt bei TGW eine zentrale Rolle
  • Breites Einsatzspektrum: von der mechatronischen Produktentwicklung über Projektrealisierung und Softwareentwicklung bis hin zu Fertigung und Montage

(Marchtrenk, 18. August 2021) Im Juli und August sammeln 100 Schüler und Studenten Erfahrung bei Intralogistik-Spezialist TGW in Marchtrenk und Wels. Für viele der jungen Erwachsenen ist es der erste Kontakt mit der Arbeitswelt. Neben Einblicken in den Berufsalltag und der Möglichkeit, eigenes Geld zu verdienen, bieten Ferialjobs auch Orientierung für die Berufswahl.

Die Ferialpraktikanten werden bei TGW mit einer Begrüßungsveranstaltung empfangen. Anschließend geht es in die Fachabteilungen, die die Homebase für die nächsten Wochen bilden. Dort arbeiten die Schüler und Studierenden in verschiedenen Bereichen im Tagesgeschäft mit: von der Fertigung über die Montage der mechatronischen Module bis hin zur Softwareentwicklung bzw. unterstützenden administrativen Tätigkeiten.

Menschliches und fachliches Wachstum

„Lernen und wachsen spielt im Rahmen unserer Philosophie eine zentrale Rolle. Daher freuen wir uns, jungen Menschen mit einem Praktikum die Chance zu geben, Erfahrung bei TGW zu sammeln“, unterstreicht Harald Schröpf, CEO der TGW Logistics Group. „Gerade in einer Zeit, in der es nicht einfach ist, einen Praktikumsplatz zu bekommen, ist uns das ein Herzensanliegen.“

Auch für die TGW Future Privatstiftung als Eigentümerin von TGW steht die Verbindung von unternehmerischem Erfolg und menschlichem sowie fachlichem Wachstum im Mittelpunkt. Sie unterstützt zahlreiche gemeinnützige Initiativen, die sich auf die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen fokussieren – darunter das CAP.-Programm.

CAP.-Programm

Bei CAP. (kurz für „capabilities“ bzw. Fähigkeiten) absolvieren AHS-Oberstufenschüler parallel zu ihrer Schulausbildung eine vollwertige Lehre zum Mechatroniker. Ziel ist es, den technischen Horizont der Jugendlichen zu erweitern und sie zugleich auf die Herausforderungen des Wirtschaftslebens vorzubereiten.

Acht Teilnehmer bzw. Absolventen des Programms arbeiten heuer als Ferialpraktikanten bei TGW, darunter auch Jakob Raml. Nach Matura und CAP.-Lehrabschluss studiert der Linzer mittlerweile Betriebswirtschaftslehre: „Es ist toll, neben dem Studium praktische Erfahrung in einem Unternehmen sammeln zu können. Und mit TGW gibt es im Rahmen des CAP.-Programms natürlich viele Berührungspunkte.“

Explore TGW